Krebsvorsorge

Die Krebsvorsorge dient der Früherkennung einer Krebserkrankung in einem heilbaren Stadium. Eine bösartige Neubildung im Körper des Menschen wird im Allgemeinen als Krebs oder Tumor bezeichnet.

Krebs kann grundsätzlich überall im Körper – abhängig vom individuellen Krebsrisiko – auftreten. Je nach Körperregion beziehungsweise Organ sollten zur Früherkennung einer Krebserkrankung regelmäßige Kontrolluntersuchungen vorgenommen werden.

Die Krebsvorsorgeuntersuchung ab dem 20. Lebensjahr umfasst:

  • Gezielte Anamnese
  • Zytologischer Abstrich
  • Palpation der regionalen Lymphknoten

Zusätzlich ab dem 30. Lebensjahr:

  • Inspektion der Haut
  • Abtastung der Mamma

Zusätzlich ab dem 50. Lebensjahr:

  • Immunologischer Stuhltest (alle 2 Jahre)
  • Rektale Abtastung

Ihr Nutzen

Die Krebsvorsorge ermöglicht die frühzeitige Ermittlung von Krebserkrankungen, so dass sie rechtzeitig behandelt werden können.

Wir bieten Ihnen eine erweiterte Krebsvorsorgeuntersuchung an.

Dazu gehören die Dünnschichtzytologie zur besseren Beurteilung der feingeweblichen Abstriche,der Nachweis von möglicherweise krebsauslösenden Viren, Ultraschalluntesuchungen der Geschlechtsorgane und der Brustdrüse, sowie immunologische , sehr aussagekräftige Stuhltests.

Diese verbesserten Vorsorgeleistungen auf höchstem medizinischen Standart werden nicht von den Krankenkassen übernommen und müssen privat bezahlt werden. Gerne können Sie uns darauf ansprechen.

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.